Nachlesen

  

 
Alte Traditionen - neu entdeckt !!
 
Die KAB St. Antonius fährt 2002 nun schon zum dritten Mal in ein Sommer-Zeitlager. Damit wurde eine alte Tradition von frischluftsüchtigen KAB´lern aus Freisenbruch neu ins Leben gerufen.
Auch im Jahre 2002 haben sich einige KAB´ler fest vorgenommen, wieder zelten zu fahren. Nachdem in den beiden Jahren zuvor jeweils ca. 40 Teilnehmer bei herrlichem Sonnenschein an den geselligen Wochenenden unter freiem Himmel teilgenommen hatten, will man auch im dritten Jahr nicht auf das Zelten verzichten. Die Fahrt geht, wie in den Jahren zuvor, in den Freizeitpark Pröbstinger Busch im Kreis Borken. Hier erwartet die Teilnehmer neben dem Campingplatz mit über 3000 qm für Jugendplätze, ca. 28 ha Wald mit Wanderwegen, ein Badesee mit Sandstrand, ein Stausee mit Ruder-, Tretboot- und Angelmöglichkeit, ein großer Kinderspielplatz und vieles mehr.
Das Zelten ist aber keine neue Erfindung der KAB St. Antonius. Bereits im Jahre des Herrn 1976 (Paul VI. war Papst und Dr. H. Kohl noch Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz) fuhren einige Unerschrockene unseres Vereines in eine südlich von Essen gelegene Region namens "Deilbachtal", später nach Höxter (Kreis Paderborn, Nähe der französichen Grenze ), Asbach (Kreis Westerwald) und zuletzt in die Niederlande.
 

 

 

 

 

 

aktualisiert am 16. Oktober 2017

Nach oben